Ihre Tasche (0)

Diese Bestellung ist wert Punkte

20% RABATT* Frühlingsangebot! Jetzt kaufen >

20% off Build Your Own Bundle! Build Yours Now >

KOSTENLOSER Standardversand ab 45 €

|

Was verursacht verstopfte Poren?

07.09.2022 | Skincare

Was genau ist die Aufgabe von Poren?

Poren – kleine Löcher am ganzen Körper – beherbergen die natürlichen Öle (Sebum), die helfen, die Haut geschmeidig und hydratisiert zu halten. Sie lassen auch Schweiß durch und kühlen Sie beim Sport oder an heißen Tagen ab. Kurz gesagt: Sie brauchen Ihre Poren wirklich und ganz weg bekommen Sie sie nicht. Und während die Größe und Form dieser Öffnungen von Ihrer Genetik bestimmt werden, können Sie Verstopfungen beseitigen, die sie größer erscheinen lassen.

Wie entstehen verstopfte Poren?

Verstopfte Poren entstehen, wenn sich Öl und abgestorbene Hautzellen in der Porenauskleidung ansammeln und diese sich ausdehnt, um sie aufzunehmen. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Zellumsatz unseres Körpers, wodurch die Haut weniger in der Lage ist, porenverstopfenden Schmutz auf natürliche Weise abzustoßen. Fettige und Mischhauttypen sind anfälliger für Porenprobleme, insbesondere Verstopfungen in der T-Zone, da die Überproduktion von Talg zu überschüssigem Öl und verstopften Poren führt.

Wie kann ich meine Poren befreien?

Denken Sie daran, dass Sie die tatsächliche Größe Ihrer Poren nicht verkleinern können, aber Sie können Verstopfungen beseitigen und ihr Erscheinungsbild mit den richtigen Produkten minimieren.

Hier sind unsere dermatologisch empfohlenen Tipps für dramatisch kleiner aussehende Poren:

1. Doppelte Reinigung 

Die beste Gesichtsreinigung für fettige Haut ist diejenige, die porenverstopfende Unreinheiten entfernt, ohne die Haut zu beschädigen. Während trocknende Produkte die Lösung für überschüssiges Öl erscheinen mögen, reagiert beschädigte Haut darauf mit erhöhter Ölproduktion und Verstopfungen verschlimmern sich. Wir lieben das Ultimate Double Cleanse Duo für diejenigen, die zu verstopften Poren neigen.

Schmelzen Sie zuerst Make-up und Sonnenschutz mit einem feuchtigkeitsspendenden Reinigungsbalsam weg, der die Hautbarriere bewahrt. Verwenden Sie anschließend ein Antioxidans-reiches Reinigungsgel, das die Reste der täglichen Verschmutzung entfernt und die Haut weich, beruhigt und ausgeglichen hinterlässt.

TIPP: Wenn Sie hartnäckig verstopfte Poren haben oder zu Akne neigen, probieren Sie einen Salicylic Acid Cleanser als zweiten Schritt Ihrer Doppelreinigung für zusätzliche porenverfeinernde Vorteile.

2. Peeling, Peeling, Peeling

Jetzt ist Ihre Haut sauber und vorbereitet, Sie können sich darauf konzentrieren, diese Poren zu reinigen. Wir empfehlen, sanfte AHAs & BHAs langsam in Ihre Routine zu integrieren. Versuchen Sie für beste Ergebnisse, diese Peelings abwechselnd zu verwenden und zu sehen, wie Ihre Haut darauf reagiert. Achten Sie darauf, nicht zu stark zu exfoliieren, da dies die Haut reizen und Verschlimmerungen verursachen kann

Salicylsäure (BHA) hilft, die Poren zu befreien und zu verkleinern. Wir kombinieren sie mit einer Zinkverbindung, um die Kontrolle von überschüssigem Talg weiter zu unterstützen. Verwenden Sie BHA in Ihrer Morgen- und/oder Nachmittagsroutine, um die Poren rund um die Uhr zu verfeinern und die Haut zu glätten.

Die Vorteile von Glycolic Acid Toner (AHA) sind für die Aufrechterhaltung der Porengröße unerlässlich. Dieser kraftvolle Inhaltsstoff entfernt abgestorbene Zellen, bevor sie in den Poren eingeschlossen werden können. Er hilft auch, Schmutz von der Hautoberfläche zu entfernen, wodurch die Poren gereinigt werden können. Verwenden Sie diesen Inhaltsstoff in Ihrer Abendroutine, um mit gesunder, strahlender Haut aufzuwachen.

3. Halten Sie das Gleichgewicht

Um die Poren langfristig rein zu halten, hilft die Regulierung des Ölflusses, um Ablagerungen erst gar nicht entstehen zu lassen. 

Phytic Acid Serum hilft, fettige Haut zu beruhigen sowie die Porengröße sichtbar zu minimieren und überschüssiges Öl zu kontrollieren. 

Niacinamide Serum ist einer unserer Lieblingsinhaltsstoffe, um fettige Haut auszugleichen, raue Hauttexturen zu glätten und die Porengröße zu reduzieren. Er hilft auch, die Talgproduktion zu regulieren, was verhindert, dass die Poren überhaupt verstopfen.

4. Vergessen Sie nicht: Haut stets mit Feuchtigkeit versorgen

Feuchtigkeit ist für eine gesunde Haut unerlässlich. Und ja – fettige Hauttypen brauchen es auch. Die beste Feuchtigkeitscreme für fettige Haut ist diejenige, die schwerelos Feuchtigkeit spendet.

Versorgen Sie die Haut sofort mit Feuchtigkeit mit einer leichten, ölfreien Feuchtigkeitscreme, die mit nährenden Omega-Fettsäuren hergestellt wurde, um die Hautbarriere zu unterstützen – probieren Sie Omega Water Cream. Wie bei allen unseren Produkten sollten Sie vor der vollständigen Anwendung einen Patch-Test durchführen, um sicherzustellen, dass die Haut gut darauf anspricht.


Weitere Fragen zu Ihren Poren? Holen Sie sich rund um die Uhr Hilfe von unserem Hautpflegeteam mit dem askINKEY Live-Chat.

 

Photo of Written by one of our askINKEY skincare advisors

Written by one of our askINKEY skincare advisors

Our askINKEY team are available 24/7 on our live chat. A friendly bunch, all experts with deep product knowledge, ready to make skincare as simple as possible. Whether you are an ingredient expert or starting your journey, no question is too big or too small, no judgement or jargon, we’re here to help and be part of your journey.