Ihre Tasche (0)

Diese Bestellung ist wert Punkte

Ihre Pickel. Unsere Lösungen. Jetzt kaufen

KOSTENLOSER Standardversand ab 45 €

Ist eine Formulierung mit einem höheren Prozentsatz besser?

16.10.2022 | Skincare

Es kann verwirrend sein, neue Wirkstoffe in Ihre Hautpflegeroutine einzubringen. Wirkstoffe sind Inhaltsstoffe, die eine Wirkung auf die Haut haben oder eine solche verursachen. Dies können Säuren für Peelings sein, Retinole, die feine Linien und Falten mindern, oder Antioxidanzien wie Vitamin C, die unsere Haut schützen. Bei der Entscheidung darüber, was Ihre Routine enthalten soll, sollten Sie zuerst darauf achten, dass die von Ihnen gewählten Wirkstoffe Ihre Probleme behandeln oder Ihnen einen gewünschten Nutzen bieten. Zweitens müssen Sie die Wirkstoffmenge berücksichtigen, die für Sie und Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Dieser kurze Leitfaden wurde zusammengestellt, damit Sie den für Sie richtigen Prozentsatz finden können.

Bringt eine Formulierung mit einem höheren Prozentsatz bessere Ergebnisse?

Kurz gesagt, ein höherer Prozentsatz ist nicht immer besser. Fangen Sie langsam und mit einem geringeren Prozentsatz an, bevor Sie hochprozentigere Wirkstoffe probieren. Denken Sie daran, Einheitlichkeit ist der Schlüssel! In Anbetracht des Zyklus, den unsere Haut jeden Monat durchläuft, erhalten Sie bessere Ergebnisse, wenn Sie den Wirkstoff während des Zellzyklus gleichbleibend auf einem wirksamen Niveau halten – statt es zu übertreiben, die Hautbarriere zu schädigen und möglicherweise das Problem zu verschlimmern. Beginnen Sie nicht gleich mit einem hohen Wirkstoffanteil, sondern entweder mit einer geringeren Konzentration oder bringen Sie die neuen Wirkstoffe schrittweise in Ihre Routine ein, z. B. zweimal die Woche, dann dreimal, dann jeden Abend usw.

So zum Beispiel führt die einheitliche Anwendung einer geringeren Wirkstoffkonzentration in der Regel zu einer besseren Wirkung als die sporadische Anwendung einer hohen Konzentration. Wenn Ihre Haut zur Empfindlichkeit neigt Sie die Textur verbessern möchten, ist es besser, AHAs (Alpha-Hydroxysäuren), die nicht so tief in die Haut eindringen, wie z. B. Lactic Acid (Milchsäure) oder unsere Mandelic Acid Treatment, in geringer Konzentration über einen längeren Zeitraum zu verwenden, als ein hochkonzentriertes Produkt sporadisch zu verwenden, wie z. B. Glycolic Acid Toner, der leicht in die Haut eindringt.

Brauche ich einen höheren Wirkstoffanteil in meiner Hautpflegeroutine?

In den meisten Fällen ist es sinnvoll, sich erst einmal zu informieren, bevor Sie entscheiden, ob Sie einen höheren Prozentsatz benötigen. Wenn Sie verstehen, was Ihre Inhaltsstoffe tun und was Sie mit Ihrer Haut erreichen möchten, dann können Sie herausfinden, was für Sie am besten funktioniert. Neben den Prozentsätzen und Formulierungen ist auch zu beachten, dass ein bestimmter Wirkstoff manchmal einfach nicht für Sie geeignet ist. In dem Fall sollten Sie nach einer Alternative suchen. Gelegentlich kann ein höherer Wirkstoffanteil von Vorteil sein, wie z. B. unsere neue SuperSolutions-Reihe. Wir haben SuperSolutions speziell für hartnäckige, anhaltendere Hautprobleme entwickelt. 

Ein Beispiel hierfür ist unsere Excess Oil Solution mit 20 % Niacinamid. Eine Alternative dazu ist unser Kernelement Niacinamide Serum mit 10 % Niacinamid, das für die meisten Menschen mit einer fettigen T-Zone oder Mischhaut geeignet ist. Wir haben jedoch im Rahmen unserer askINKEY Gespräche herausgefunden, dass es Menschen gibt, die im gesamten Gesicht überschüssiges Öl produzieren und für die das 10%-ige Niacinamide Serum einfach nicht ausreichte, um die Ölproduktion zu kontrollieren. Daher haben wir die Excess Oil Solution entwickelt, die einen höheren Anteil an Niacinamid enthält (20 %), der klinisch nachweisbar überschüssiges Öl mindert.

Ist ein höherer Wirkstoffanteil für mich geeignet?

Die beste Methode, um sofort herauszufinden, ob ein Produkt für Sie geeignet ist, ist mit einem Patch-Test. Patch-Tests sind etwas, das wir bei The INKEY List empfehlen, da Sie unbedingt darauf achten müssen, dass Ihre Haut die Formulierung verträgt, bevor Sie sie auf das ganze Gesicht auftragen. Erfahren Sie hier mehr über Patch-Tests.

Hier kurz einige Faktoren, die Sie bei der Auswahl des richtigen Produkts für Sie berücksichtigen sollten:

  • Haben Sie den Inhaltsstoff schon einmal verwendet? Wenn nicht, sollten Sie sich wahrscheinlich für einen niedrigeren Anteil entscheiden, ein Produkt schrittweise in Ihre Routine einbringen oder ein sanftes Produkt für empfindliche Haut verwenden.
  • Enthält das Produkt einen Komplex? Ein Komplex ist eine Mischung aus wichtigen Inhaltsstoffen, die speziell für die Verbesserung der Wirksamkeit oder Verträglichkeit eines Wirkstoffs geeignet sind. Wenn das Produkt einen Komplex enthält, schauen Sie sich auf der INCI-Liste (Inhaltsstoffe) auf der Seite der Verpackung an, an welcher Stelle Ihr Wirkstoff auf der Liste ist, wenn er weit unten ist, ist seine Konzentration innerhalb des Komplexes wahrscheinlich geringer. Beispiel: 1%-iger Retinolkomplex nicht 1 % Retinol!
  • Informieren Sie sich über einen Wirkstoff, bevor Sie ihn auf Ihr Gesicht auftragen. Wissen Sie, wofür er bestimmt ist? Wir versehen unsere Verpackungen mit möglichst ausführlichen Informationen. Auf der Schachtel finden Sie kleine Symbole, die angeben, wie das Produkt angewendet werden soll und in welcher Reihenfolge.

Warum sind die Prozentsätze in den Formulierungen unterschiedlich?

Es ist immer wichtig, die Wirkung eines Inhaltsstoffs zu verstehen, da es in der Regel ein ideales Verhältnis gibt, das die beste Wirkung bringt. Bei der Formulierung unserer neuen Dry & Rough Skin Solution mit 10 % Harnstoff haben wir uns von unseren Dermatologen beraten lassen, die darauf hingewiesen haben, dass Harnstoff in geringerer Konzentration eine starke feuchtigkeitsspendende Wirkung hat und in höherer Konzentration gut als Peeling geeignet ist. Wir haben uns für 10 % entschieden, um ein Gleichgewicht zu erzielen und sowohl Menschen mit trockener, schuppiger Haut zu helfen, als auch Menschen mit Ekzem und Schuppenflechte.

Die Wirkstoffanteile können etwas kompliziert werden, wenn Sie Produkte mit Wirkstoffen wie Retinol vergleichen. Retinol wird in der Hautpflege in vielen Produkten eingesetzt, alle mit unterschiedlichen Texturen und Formulierungen. Das Komplizierte daran ist, dass das gewünschte Ergebnis mit Retinol mit verschiedenen Wirkstoffen erzielt werden kann. Wenn Marken verschiedene Versionen eines Wirkstoffs oder Komplexes in ihrem Produkt einsetzen, nehmen Sie sich etwas mehr Zeit, um Produkte zu verstehen oder zu vergleichen, damit Sie wissen, was Sie verwenden. Unser Retinol Serum ist beispielsweise für Anfänger besser, da es Retinylacetat enthält, ein Retinolderivat, das eine sanftere Wirkung bietet und für den langfristigen Gebrauch besser ist. Die neue SuperSolutions Scar, Mark and Wrinkle Solution enthält 1 % Retinol in seiner stärksten Form. Daher ist es besser für Sie geeignet, wenn Sie mit Retinol bereits Erfahrung haben und hartnäckigere Probleme haben.

Unser Rezept-Ersteller ist der ideale Einstieg bei der Entscheidung, welcher Wirkstoffanteil für Sie am besten ist. Alternativ steht unser askINKEY-Team rund um die Uhr für einen Chat bereit und berät Sie gerne in Bezug auf die für Sie und Ihre Hautpflegeziele geeigneten Produkte.

 

Photo of Written by Jordan, Regulatory Officer at The INKEY List

Written by Jordan, Regulatory Officer at The INKEY List

Jordan has a background in biomedical science and health. His love for skincare brought him to the beauty industry where he is now committed to education and promoting the science behind beauty!